„Zauberflöte“ mit dem Dialog Kammerorchester


Anlass: Konzert

Besetzung: Kammerorchester

Location: Rheingau Atrium

Ort: Geisenheim, Hessen

Programm:

Mozart „Zauberflöte“, Fassung für den Kinderchor


Wiesbadener Kurier:

 

OESTRICH - Im Pfarrsaal des katholischen Kirchorts Sankt Martin wird konzentriert gearbeitet. Schließlich steht in vier Wochen die Aufführung der von Michael Benedict Bender für Kinderchor arrangierten Fassung der Mozart-Oper „Zauberflöte“ auf dem Programm. Mit den beiden Konzerten im Rheingau Atrium im Domzentrum Geisenheim wird das halbe Dutzend Sängerinnen des Vorchors seine ersten Auftritte absolvieren und in den Kinder- und Jugendchor aufgenommen.

 

Drei Lieder singen die Erstklässlerinnen zusammen mit den rund 30 Mitgliedern des Rheingauer Kinder- und Jugendchores, die zum Teil schon auf zahlreiche Musical- und Opernaufführungen für das junge Publikum zurückblicken können. „Das steht da anders“, stellt etwa Sechstklässlerin Zoe mit einem Blick in die Partitur fest. „Ja, das steht da anders, aber die drei Damen singen immer zu dritt“, erläutert Chorleiter Jochen Doufrain, der die künstlerische Gesamtleitung innehat.

 

 

Dank der Unterstützung des Round Table Rheingau wird das Dialog Kammerorchester aus Frankfurt die Aufführungen begleiten. Intensiv arbeitet der Gründer des Chores mit dessen Mitgliedern an den Details. „Wunderschön der hohe Ton. Da sage ich gar nichts mehr“, lobt Doufrain. Bekannte Arien sind in der einstündigen Aufführung als Chorarrangements enthalten. Auf die Arien der Königin der Nacht wird in der Kinderfassung, die nur kleine Solo-Partien umfasst, verzichtet. Die Rolle ist aber vorhanden und wird von den Jugendlichen karikiert. Ein Ergebnis des gemeinsamen Probewochenendes bei dem von den Ensemble-Mitgliedern, die sichtlich Spaß an der Probenarbeit haben, zahlreiche Ideen für die Inszenierung entwickelt worden sind.

 

Die Inszenierung von Wolfgang Amadeus Mozarts Oper „Die Zauberflöte“ in der Fassung von Michael Benedict Bender erfolgt im Rahmen des Adventszaubers in Geisenheim. Die gemeinsamen Vorstellungen mit dem Dialog Kammerorchester finden am Samstag, 1. Dezember, 17.30 Uhr, sowie am Sonntag, 2. Dezember, ab 10.30 Uhr im Rheingau Atrium des Domzentrums Geisenheim statt. Der Eintritt kostet acht Euro (für Kinder fünf Euro). Der Vorverkauf findet in der Bücherstube Lauer in Eltville, der Buchhandlung Untiedt in Geisenheim und der Buchhandlung Istein in Oestrich statt.

 

„Die Zauberflöte ist ein schönes, aber auch schweres Stück. Ich habe meine Tonhöhe weiter entwickelt, denn man muss sehr hoch“, erläutert die 14-jährige Sonja, die die Rolle der Pamina übernimmt. Diesmal gehört vor allem für die Mitglieder des Jugendchores viel darstellendes Spiel zur Probenarbeit. So umschwärmen die drei Damen den mit einer Hosenrolle besetzten Prinzen und töten die Schlange. Diese wird derzeit aus einem Baby-Spieltunnel gestaltet. „Es geht eigentlich um den Gesang. Die Ausstattung soll einen nicht erschlagen, aber ich denke, es wird sehr schön“, berichtet Dorothee Eisenbarth, die sich federführend um Kostüme und Requisiten kümmert.

 

Von Hendrik Jung